Mathilde Brandis 
Gebärdensprachdolmetscherin

Dolmetschen   Übersetzen / Leichte Sprache   Beratung    
Qualifizierte Inklusionsassistenz / Kommunikation       



Autogenes Training zur Persönlichkeitsentwicklung

Vorsatzbildungen zur Persönlichkeitsentwicklung beruhen nicht nur auf dem Abstecken neuer Ziele, sondern auf der Beseitigung der vielfachen Hemmungen, Widerstände und Abwehrmechanismen auf dem Weg zu diesen Zielen - zum Beispiel:

  • Ängste - sie beruhen oft auf der Angst um den Verlust der persönlichen Freiheit und Handlungsfähigkeit
  • Zwänge 
  • Labilität, Zwiespältigkeit
  • Sozialängste - diese äußern sich als Schüchternheit, Befangenheit, Hemmungen im zwischenmenschlichen Kontakt. Vegetative Begleiterscheinungen sind: Erröten, Erblassen, Herzklopfen, kalte Hände etc. 
(Quelle: Handbuch Autogenes Training, Dr. med. Bernt Hoffmann, DTV-Verlag München, 19. Auflage 2012)